Trost- und Erinnerungsfeier

Der Herr ist nahe denen, die zerbrochenen Herzens sind

Psalm 34, 19

Trost- und Erinnerungsfeier –
für Menschen in belasteten Situationen

Die Verbundenheit mit einer höheren Macht (die wir im Christentum ‚Gott‘ nennen), die auch im Tod Halt und Perspektive anbietet, kann Menschen in Trauer eine wichtige Hilfe sein. Für viele Menschen sind herkömmliche kirchliche Liturgie- und Gebetsformen, die den Menschen früher zur Stütze dienten, fremd geworden. Wir laden Sie ein, mit neuen Formen sowie in einer gut verständlichen Sprache, gemeinsam mit uns nach dieser göttlichen Kraft zu suchen, die Trost und Halt in der Trauer geben kann.

Vier Mal im Jahr feiern wir in ökumenischer Verbundenheit im Raum Alsdorf die Trost- und Erinnerungsfeier an wechselnden Orten. Unabhängig von Glauben und Konfession sind trauernde Menschen eingeladen, sich von spirituellen Impulsen auf ihrem Weg der Trauer begleiten zu lassen. Intensive Texte; Musik und Gebete bilden einen Rahmen, in dem der Verlust und die neue Lebenssituation in den Blick genommen werden können – und vielleicht Trost erfahren wird. Herzlich willkommen!

Wann?Die Trost- und Erinnerungsfeiern finden regulär statt am
letzten Freitag eines Quartals, konkret:
25. Juni 2021, 18.00 Uhr
Wo?St. Josef
Oppelner Str. 2
52477 Alsdorf – Ost
Wer?Ökumenisches Vorbereitungsteam
Wie?Es müssen medizinische Schutzmasken getragen werden.
Bitte einen Zettel mit den persönlichen Kontaktdaten mitbringen.

Kontakt

Pfarrerin Annegret Helmer
02404/5965685
annegret.helmer[at]ekir.de

Um 17.30 Uhr besteht eine Mitfahrgelegenheit ab der Kirche St. Mariae Empfängnis in Alsdorf, wenn Corona es zulässt.